+49 30 46307-200

MIKROBIELLE KULTUREN


ORGANOBALANCE nutzt zwei Plattformen für die Entwicklung von neuen mikrobiellen Kulturen und Wirkstoffen:

  • Die firmeneigene mikrobielle Stammsammlung enthält etliche tausend Stämme aus Lebensmittelquellen und ist vorbereitet für schnelles Screening.

  • ORGANOBALANCE nutzt seine umfangreiche Expertise und die Hefestammbank zur Erzeugung neuer Produktionsstämme mittels Yeast Metabolic Engineering.



BIODIVERSITÄT NUTZEN


ORGANOBALANCE nutzt die einzigartige mikrobielle Stammsammlung mit etlichen tausend Stämmen von Hefen und Milchsäurebakterien aus natürlichen Quellen. Über Jahrzehnte wurden und werden Mikroorganismen aus unterschiedlichsten Proben isoliert, gesammelt und sorgfältig archiviert. Unsere mikrobielle Stammsammlung ist auf lebensmittelgeeignete probiotische Mikroorganismen fokussiert. Sie zeichnet sich zudem durch eine hohe natürliche Biodiversität der Stämme aus.

Unsere Stammsammlung bietet

  • Lebensmittel-Mikroorganismen mit GRAS- und QPS-Status

  • Milchsäurebakterien und Hefen aus verschiedensten Habitaten

  • Schnellen Zugriff für die Durchmusterung mittels Bioassays

  • Hohe Biodiversität

  • Älteste Stämme aus den 1920iger Jahren

Diese naturbelassenen Stämme sind unsere Quelle für neue Produkte in den Branchen Lebensmittel, Futtermittel, Kosmetik und gesundheitsfördernde Wirkstoffe für Mensch und Tier.



STÄMME ENTWICKELN


Wir bei ORGANOBALANCE nutzen unsere große Expertise im Bereich der Stammentwicklung (Metabolic Engineering von Saccharomyces cerevisiae Hefen) zur Etablierung von neuen Produktionsstämmen.

Bei der biotechnologischen Herstellung von Plattform- und Feinchemikalien haben wir Produktionsstämme für Isoprenoide, Terpenoide, Sterole und andere lipophile Substanzen entwickelt. Neue Produktionsprozesse ersetzen so chemische Synthesen oder ermöglichen die wirtschaftliche Herstellung von Substanzen, welche bisher nicht im größeren Maßstab produziert werden konnten.

ORGANOBALANCE bietet zudem Hefestämme für die effiziente Expression und Sekretion ausgewählter Proteine.

Je nach Fragestellung setzt ORGANOBALANCE ein breites Portfolio an Optimierungsmethoden ein. Diese umfassen:

  • klassische Hefegenetik

  • Mutagenese und Selektion

  • gezielte Züchtung (nicht rekombinant)

  • gezieltes Stammdesign (rekombinant)

  • Metabolomics, Transcriptomics, Genomics.













Kontakt

ORGANOBALANCE GmbH

  • Gustav-Meyer-Allee 25, Geb.12, Etage 3
  • 13355 Berlin
  • Deutschland
  • info@organobalance.com
  • Tel.: +49 30 46307-200
  • Fax: +49 30 46307-210
  • www.organobalance.de